Freitag, 11. November 2016

Martinstag

Heute möchte ich euch einen Martinsbrauch aus Poznan in Polen vorstellen.Es geht um die berühmten Posener Martinshörnchen, die genauen Informationen gibt es hier nach zu lesen.
Ich habe diese Tradition von meiner Schwiegermutter übernommen.Obwohl ich sie genau nach ihrem Rezept nach gebacken habe,schmeckten meine nicht so gut.Letztes Jahr war dann der absolute Flop,die Teile waren staubtrocken und nur mit viel Kaffee zu geniessen.Was tun? Zurück kehren zur westfälischen Tradition der Stutenkerle? Geht auch nicht,da wir in Hessen wohnen und sie dort nicht üblich sind.Da hatte ich praktisch über die Nacht die geniale Idee,Croissants,vorgefertigt zum selber backen.Es gibt sie Original von knack und Back,doch auch Netto und auch Penny führen sie als Eigenmarke.Da Netto nur 1 Rolle vorrätig hatte,wurden die anderen 2 Rollen bei Penny eingekauft.Zum Glück,da der Teig von Penny um Längen besser ist,stellte sogar mein Sohn,der Bäcker ist, fest.Die original Posener Hörnchen werden mit Mohn gefüllt,doch bei uns hat sich eine Füllung aus Nussmasse oder Nutella eingebürgert.
Gestern Abend wurde nun das Experiment mit Knack und Back gestartet bzw. mit den Eigenmarken.Unter fachkundiger Anleitung lagen schon bald die ersten Hörnchen  auf dem Blech.Sie wurden nicht nur mit Nutella gefüllt,sondern es kamen noch einige gestiftelte Mandeln dazu.Wie sagte mein Bäckergeselle,dann werden sie knackiger.Ja,es ist schon sehr hilfreich einen Fachmann an der Seite zu haben.Nach ca 10 Minuten konnten wir goldgelbe,herrlich duftende Croissants aus dem Ofen holen.Dank meines lieben Sohnes sahen sie auch optisch ganz hervorragend aus.Heute Morgen zierten sie unseren Frühstückstisch.Sie schmeckten dann auch noch einfach himmlisch,besonders der frische Kaffee passte wunderbar dazu.
Von jetzt an werden unsere Martinshörnchen nur noch nach diesem Rezept hergestellt,sind dann halt deutsch - polnische Martinshörnchen.
Wer sie nach backen möchte hier das Rezept:

            Zutaten:

  • Je nach Geschmack und Familiengröße 2 - 3 Packungen Knack und Back Croissants oder Heat und Eat Croissants von Penny oder die Eigenmarke von Netto,zu finden in der Kühltheke
  • Nussfüllung(ebenfalls Fertigmischung) oder Nutella
  • gestiftelte Mandeln
          Herstellung:
Croissants nach Packungsanleitung aus der Verpackung nehmen und die einzelnen Teigstücke vorsichtig trennen.Nicht über einander legen,verkleben sonst.Die Teigstücke mit Nutella bestreichen und mit ein paar gestiftelten Mandeln bestreuen.Nun aufrollen und zu Hörnchen formen,die Enden zusammen legen,damit die Hörnchen nicht aufgehen.Die fertigen Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.bei 200 ° auf der mittleren Schiene ca 10 Minuten backen.Aus dem Ofen nehmen,auskühlen lassen und dann nur noch geniessen.
                                                Guten Appetit !!
                                                                   Smacznego!!!

Zum Martinstag gehören natürlich noch die Gänse und eine Laterne.Ich habe unseren Esstisch in der Küche dazu passend dekoriert.Die Laterne habe ich aus einem leeren Milchkarton selbstgebastelt.Diesen gründlich auswaschen,zurecht schneiden und mit hübschen Papier bekleben.Dann kleine Fenster in verschiedenen Formen hinein schneiden.Diese von innen mit Transparentpapier bekleben und schon ist eine ganz individuelle selbstgebastelte Tischlaterne fertig.
Anbei ein paar Bilder,damit man auch etwas zu schauen hat.



                      
                       
                                                                         





                             

                               




Kommentare:

  1. Wie hübsch dein gedeckter Tisch aussieht Petra :)
    Die Hörnchen, wir nennen sie hier in Wien Kipferln, sind zum aubeissen! Die schmecken bestimmt köstlichst <3

    Lieben Martinstag-Gruß zu dir :)

    AntwortenLöschen