Labels

Wer schreibt hier?


Hallo,ich bin Pippi.
Ü 50,aber nicht alt,nur etwas in die Jahre gekommen.Zu mir gehören ein lieber Mann und 2 erwachsene Jungs.
Ich liebe das Meer,Wolken,Sonnenschein,Regen,nur den Schnee nicht so sehr.Ich bin gerne in der Natur .Man findet mich aber auch auf dem Sofa,gemütlich lesend oder fernsehen.
Ich bin sehr kreativ,male,bastle,schreibe,fotografiere,dekoriere,koch,backe,also Hände und Geist sind immer in Bewegung.
Sport mache ich auch: Walken und Schwimmen.Wer rastet,der rostet.
Ich bin ganz sanft,kann aber auch die Krallen zeigen.
Meist gut gelaunt,doch ich kann auch zickig sein.
Mal brav,mal böse.
Doch vorallem : ICH BIN ICH.Nicht perfekt,aber einzigartig.
Eine Königstochter,von Gott geliebt und gewollt.

Mein Lebensmotto: "Hinfallen,Aufstehen,Krönchen richten und Weitergehen."

Follower

Meine Leser

Google+ Followers

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Das Jahr neigt sich dem Ende zu


Lange habe ich überlegt,wo ich meinen Jahresrückblick platziere,nun werde ich ihn hier veröffentlichen.



Es war ein sehr bewegtes,wenn nicht sogar stürmisches Jahr.Ich bin durch viele dunkle Täler gewandert,aber es gab auch den einen oder anderen Sonnenstrahl.Ein paar dieser Sonnenstrahlen habe ich in der Collage eingefangen.Wie man sieht,ist die Familie mein Dreh- und Angelpunkt.Wir haben in diesem Jahr viele schöne Momente miteinander geteilt und auch Krisen durchlitten,aus denen wir nur noch stärker hervor gegangen sind.Ein weiterer Rettungsanker ist der Glaube für mich und ein besonderes Erlebnis  dieses Jahr war der Schreibworkshop im Bergkloster Bestwig.Dieses Kloster war dann im weiteren Verlauf diesen Jahres auch ein Ort zum Auftanken für weitere Familienmitglieder.Bei Ausflügen in die nähere und weitere Umgebung haben wir uns vom Alltagstreß erholt und konnten neue Kraft schöpfen.Auch stand wieder ein Besuch bei unserem großen Sohn in Köln auf dem Programm,sogar 2,der Weihnachtsmarkt wurde auch besucht.
Was war noch so los?
  • Gesellenprüfung zum Bäcker unseres jüngeren Sohnes
  • im Anschluss eine Stelle bei einer großen Bäckerfiliale
  • die Verlängerung des Vertrages von unserem Kölsche Jung
  • mein erfolgreicher Start bei Weight Watchers
  • seit 14 Tagen keine Kniebandagen mehr
  • kein Rehasport mehr
  • das Walken für mich entdeckt
  • den Oskar als beste Mutter bekommen :)
  • Besuch bei meinem lieben Bruder und meiner tollen Schwägerin
  • Annährung an die Pferde,besonderer Dank an Kara
  • meine Kurzgeschichten als kleines Heft ,Dank an meinen lieben Mann
Ansonsten ist auch auf der Welt wieder einiges passiert,leider überwiegend negatives.Der Terror hat uns fest im Griff und ist auch bei uns angekommen.Der jüngste Vorfall in Berlin auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz hat viele Familien so kurz vor Weihnachten in tiefes Leid gestürzt und uns auf brutale Art und Weise gezeigt,wie schnell sich das Leben verändern kann. Im Jahresrückblick im Fernsehen wurde es einem nochmal klar aufgezeigt,wieviele Terroranschläge die Welt in diesem Jahr erschüttert haben,Paris,Nizza,BrüsselWürzburg,Ansbach,Berlin und viele mehr.Dann die vielen Kriegsschauplätze im nahen Osten,alleine in Syrien dieser seit Jahren andauernde Krieg.Wieviel Leid und Elend,das vorallem Kinder,Frauen und alte Leute trifft.Es ist keine schöne Zeit in der wir leben und zum Teil haben wir es selbst verschuldet durch unseren Egoismus,Rücksichtslosigkeit,unsere Gier ,Respektlosigkeit und Intoleranz.Selbst das Wetter spielt verrückt,Wetterextreme nehmen zu,weil wir meinen Herrscher über die Natur zu sein.Nun rächt sich die Natur.
Da fällt es einem schon schwer,gelassen und positiv in die Zukunft zu sehen.Wir dürfen die Augen nicht vor alldem verschließen,uns  aber auch nicht davon verschlingen lassen.Wir dürfen uns nicht von dem Bösen besiegen lassen,sondern das Böse mit Gutem besiegen (Römerbrief Kap. 12)
Daher ist es ganz wichtig,das wir uns immer wieder Inseln im Alltag suchen,die uns aufrichten.Einen Freundeskreis haben,Hobbies die uns Spaß machen,in der Gemeinde mitarbeiten,Bücher lesen,im Kino die Seele baumeln lassen,neue Städte und Länder besuchen,offen sein für andere Menschen und ihre Kulturen uvm. Dies alles ist mir mehr oder weniger gelungen.Leider gibt es auch noch einige Baustellen,die ich von einem zum anderen Jahr mitnehme.
Gerade die negativen Dinge,die einen immer wieder runter ziehen,werde ich nun bewusst loslassen und sie am 31.12.2016 mit dem Feuerwerk in den Himmel schicken.Es nützt nichts sich immer wieder zu sagen,hättest du mal,dann ...oder warum hast du ?oder die anderen haben,sind und du?
Nein,ich bin ich;mit positiven und negativen Seiten .Alles darf sein,alles war in der jeweiligen Situation richtig,auch wenn es sich im nachhinein als falsch erweisen sollte.Wie sagte meine Oma immer:" Hinterher ist man immer schlauer."  
So werde ich dieses Jahr abschließen mit all seinen Facetten,den positiven,aber auch negativen Seiten.Dankbar auf das Schöne und Gelungene schauen und das Negative in den Himmel schicken oder es als Erfahrung ansehen.Ich bin auch sehr dankbar für die vielen,netten Menschen,die mich durch das Jahr begleitet haben;ob im realen Leben oder hier im World wide web.Ich danke meinen treuen Lesern und freue mich über die neuen Leser. Vielen Dank euch allen für die lieben Kommentare.
Ein ganz besonders großes Dankeschön geht an meine 3 Männer.Ihr seid ein tolles Trio,auch wenn wir oft aneinander geraten sind und einige Krisen durchlebt haben.Ich habe es euch nicht immer leicht gemacht mit meinen oft sehr hohen Ansprüchen und Erwartungen.Danke,das ihr das immer so geduldig und mit Humor ertragen habt.Aber wir sind ja alle lernfähig und so sage ich: "Neues Jahr,neues Glück."

Ich wünsche euch allen
                                      Silvester2017, Neujahr, New Year

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen