Labels

Wer schreibt hier?


Hallo,ich bin Pippi.
Ü 50,aber nicht alt,nur etwas in die Jahre gekommen.Zu mir gehören ein lieber Mann und 2 erwachsene Jungs.
Ich liebe das Meer,Wolken,Sonnenschein,Regen,nur den Schnee nicht so sehr.Ich bin gerne in der Natur .Man findet mich aber auch auf dem Sofa,gemütlich lesend oder fernsehen.
Ich bin sehr kreativ,male,bastle,schreibe,fotografiere,dekoriere,koch,backe,also Hände und Geist sind immer in Bewegung.
Sport mache ich auch: Walken und Schwimmen.Wer rastet,der rostet.
Ich bin ganz sanft,kann aber auch die Krallen zeigen.
Meist gut gelaunt,doch ich kann auch zickig sein.
Mal brav,mal böse.
Doch vorallem : ICH BIN ICH.Nicht perfekt,aber einzigartig.
Eine Königstochter,von Gott geliebt und gewollt.

Mein Lebensmotto: "Hinfallen,Aufstehen,Krönchen richten und Weitergehen."

Follower

Meine Leser

Google+ Followers

Sonntag, 11. September 2016

Gefangen im Netz




So mutig wie ich die Woche begonnen habe,wurde sie auch beendet.
Eine weitere Entscheidung wurde getroffen.Ab Mitte der Woche wird mein Facebook-Konto dauerhaft gelöscht.Ich bin ja momentan im Veränderungsmodus und versuche alles was meinem Körper und vor allem meiner Seele nicht gut tut, aus meinem Leben zu entfernen.
Ich erorbere so zu sagen Stück für Stück mein richtiges Leben zurück.Über Jahre war ich gefangen im Netz,im virtuellen.Alles was es so gab,wurde mit genommen,Facebook,Twitter,Whatsapp,Google usw. Dazu noch diverse Spiele.Zuviel,eindeutig zuviel.
Wenn ich alleine die Zeit zusammen rechnen würde,die ich dabei zum Teil sinnlos verplempert habe,käme eine riesen Menge dabei raus.
Auslöser für diese Veränderungen waren der Besuch des Bergklosters Bestwig ,der Urlaub bei meinem lieben Bruder und der Überraschungsbesuch von meinem ältesten Sohn am Wochenende..Besonders ein Satz von meinem Bruder hat mich seitdem nicht mehr los gelassen.Ich zitiere sinngemäß:"Also wenn ich von der Arbeit komme und dann bei den Pferden bin und mich um sie kümmere,den Paddock saubermache,kann ich mich vom Streß des ganzen Tages und dem Druck bei der Arbeit befreien und entspannen."
Erreiche so etwas bei FB? Nein,ganz klar nein.Da bekomme ich einen krummen Rücken,werde dick und fett vom Sitzen,schlechte Augen und Laune,Neidgefühle,Frust und einiges mehr..Im übrigen glaube ich,das bei FB vieles nicht echt ist und beschönigt wird.Die Freunde sind in Wirklichkeit keine Freunde,das habe ich schon gemerkt seitdem ich die Mitteilung gemacht habe.Mein Bruder und eine alte Freundin haben sich bei mir gemeldet und den Kontakt und das Gespräch gesucht.Ja,da trennt sich die Spreu vom Weizen.
Der Besuch meines Sohnes hat auch nochmal vieles in Bewegung gesetzt.Er hat mich mit geistlichen Impulsen aus dem Kloster gefüttert.Auch er,als junger Mensch kehrt FB den Rücken.Das gibt einem dann schon zu denken.So kann man auch als Mutter etwas von seinen Kindern lernen.Selbst der jüngste hält mir oft einen Spiegel vor.
Obwohl auch beim Bloggen einige böse Fallen lauern,werde ich das nicht aufgeben.Aus dem einfachen Grund,da Schreiben eines meiner Hobbies ist.Nur werde ich in erster Linie für mich schreiben und mich dort keinem Diktat beugen und nicht im Mainstream schwimmen.
Nach dieser Woche fühle ich mich um einiges leichter,leider nicht kilomäßig,aber befreit von einigem Seelenballast und offen für Neues bzw. altbewährtes.

Hallo Welt,Hallo Leben ich bin wieder da.

Ich habe wieder Zeit für Gottes wunderbare Schöppfung.Kann den Wandel der Natur beobachten und geniessen.Nur da sitzen und in die Wolken schauen.Schaue meinem Gesprächspartner in die Augen oder höre seine Stimme am Telefon.Entspanne mich beim Schreiben,Stricken,Basteln,Backen,Walken oder Schwimmen.Nehme neue Projekte in Angriff.Ein Projekt steht schon in den Startlöchern.
Ich werde meinen überzähligen Kilos den Kampf ansagen.Hoffentlich dauerhaft.Bis jetzt war es ein ständiges Auf und Ab,doch da ich im Moment über einen starken Willen verfüge,denke ich,das es mir gelingt.
So genug geschrieben,auf ins richtige Leben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen