Mittwoch, 31. Oktober 2018

Blickwinkel

Heute Vormittag auf dem Weg zum einkaufen ist dieses Bild entstanden;


Das Motiv hat mich sofort angesprochen ,denn es hat irgendwie Symbolcharakter für mich.
Zum einen der strahlend blaue Himmel,gestern noch düstere graue Wolken und sehr stürmisch.Dann kaum erkennbar der kleine Weg,wo mag er wohl hinführen? Die rote Pappe im Schaufenster,früher hingen hier Bilder,das Gebäude beherbergte einen Fotoladen.Ich bin sehr gerne dort hingegangen,man konnte Passbilder machen lassen oder auch Porträtbilder oder Bewerbungsfotos.Jetzt hat es geschlossen,der Besitzer machte wohl keinen Umsatz mehr.Schade eigentlich.
Doch spiegelt dieses Bild das Leben wie es ist,heiter,unbekannt,leer,unbeschrieben,dunkel,grün,blau,vergänglich und mit Schatten.Die Natur und unsere Umgebung hält uns einen Spiegel vor,wir müssen nur mit offenen Augen durch die Welt gehen.Man kann nun das Bild von 2 Seiten sehen,ein leeres Geschäft,eine rote Pappe im Schaufenster,ein Weg der ins Unbekannte führt,hohe Mauern,Schatten,also alles eher deprimierend.
Doch ich kann mir auch sagen,ein leeres Geschäft,wie spannend,was könnte dort wohl Neues reinpassen?.Die rote Pappe,wie cool,ein Farbtupfer.Der Weg lädt ein,zum reingehen,wer weiß was mich erwartet?Die Sonne malt filigrane Muster an die weiße Wand,ein richtiges Kunstwerk.Die hohe Mauer,was ein toller Kontrast mit dem Efeu daran.
Genauso ist es mit dem Leben auch,es ist nicht nur  schwarz weiß,es hat ganz viele Zwischentöne
und es kommt immer auf den Blickwinkel an wie man es betrachtet.
Ich habe mir vorgenommen,auch an einem Regentag im meinem Leben einen Sonnenstrahl zu suchen.Außerdem achtsam und bewusst durch den Tag zu gehen.In einer Zeitschrift fand ich den Tipp,jeden Tag ein Foto zu machen,damit man einen anderen Blickwinkel bekommt und den Blick für die vielen Kleinigkeiten schärft.Da ich gerne fotografiere ist das die Idee für mich.Ich bin sehr gespannt was mir so alles vor die Linse läuft.
Das Bild hat auch das Spielkind in mir geweckt und ich habe es in eine Collage umgewandelt,aus dem leeren Geschäft wurde in ein nettes,kleines Café .



Vielleicht habt ihr auch Lust bekommen einmal eure Umgebung aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.



Dienstag, 30. Oktober 2018

Lang ist es her.....



                                   Zeit, Uhr, Verzerrung, Zeitverzerrung


Dieses Jahr war nicht mein Bloggerjahr.Keine Zeit,keine Lust,keine Ideen.Dazu noch ein schwerer Schicksalsschlag und so kam eins zum anderen.Ich habe mich aber auch intensiv mit mir selber beschäftigt und mit dem Leben per se.Viele Fragen standen im Raum,die auf Antworten gewartet haben.Im September habe ich sogar ein Onlinecoaching gemacht,das mein schlingerndes Lebensschiff wieder auf Kurs gebracht hat.Ich habe mich von vielen Altlasten befreit und einen neuen Weg eingeschlagen.Natürlich läuft noch nicht alles rund,aber gut Ding will Weile haben.
Ich habe kein bestimmtes Ziel,sondern der Weg ist das Ziel.Ich werde auch wieder bloggen,doch ohne festes Konzept.Ich werde über das schreiben,was mir gerade so durch den Kopf geht und mir wichtig erscheint.Wie der Titel schon sagt,auf jeden Fall  wird es bunt  werden.Doch  genug philosophiert.

Nun noch kurz zu meinem Tag.Der war ziemlich durchwachsen und lief garnicht rund.
Morgens müde und mit einem ordentlichen Muskelkater aus dem Bett gekrabbelt,gestern war ich zur Wassergymnastik😊Nachdem Frühstück noch tausend Dinge erledigt,natürlich die Zeit vergessen und dann flotten Schrittes zum italienisch Kurs geeilt.Das war heute das Highlight,von da an ging es stetig bergab.Meinem Mann wurde das Fahrrad aus dem Keller entwendet,Sohn Nr. 1 hat Probleme mit seinem Gehalt(lange Geschichte);Sohn Nr, 2 musste länger arbeiten und ich zwischen allen Stühlen.Als krönender Abschluss ist mein Dessert,was ich heute Mittag frisch zubereitet hatte im Kühlschrank ! schimmelig geworden und wurde heute Abend zu Rattenfutter.Hoffe nur sie haben sich gefreut und es hat Ihnen geschmeckt.
Trotz allem habe ich es geschafft,Wäsche zu waschen,Brot zu backen und das Kalenderblatt für November zu gestalten.Es ist immer wieder erstaunlich,das aus einem vermeintlichen Chaos noch etwas Gutes entsteht.
Nun lege ich den Tag ad acta und freue mich auf Morgen.Neuer Tag,neues Glück.

Himmel, Mond, Silhouette, Nacht


Ich wünsche allen eine gute Nacht.