Labels

Wer schreibt hier?


Hallo,ich bin Pippi.
Ü 50,aber nicht alt,nur etwas in die Jahre gekommen.Zu mir gehören ein lieber Mann und 2 erwachsene Jungs.
Ich liebe das Meer,Wolken,Sonnenschein,Regen,nur den Schnee nicht so sehr.Ich bin gerne in der Natur .Man findet mich aber auch auf dem Sofa,gemütlich lesend oder fernsehen.
Ich bin sehr kreativ,male,bastle,schreibe,fotografiere,dekoriere,koch,backe,also Hände und Geist sind immer in Bewegung.
Sport mache ich auch: Walken und Schwimmen.Wer rastet,der rostet.
Ich bin ganz sanft,kann aber auch die Krallen zeigen.
Meist gut gelaunt,doch ich kann auch zickig sein.
Mal brav,mal böse.
Doch vorallem : ICH BIN ICH.Nicht perfekt,aber einzigartig.
Eine Königstochter,von Gott geliebt und gewollt.

Mein Lebensmotto: "Hinfallen,Aufstehen,Krönchen richten und Weitergehen."

Follower

Meine Leser

Google+ Followers

Montag, 13. November 2017

Der Novemberbaum

Blog-Projekte



Endlich komme ich dazu bei Christas Aktion "12 x1 im Wandel der Zeit" meinen Baum zu zeigen.
Nachdem letzten Herbststurm sieht er etwas zerzaust aus und hat einige Blätter verloren.Die letzten goldenen Blätter verleihen dem trüben,grauen Novembermorgen etwas Farbe.Den Rasen ziert ein wunderschöner Blätterteppich.Als ich fast fertig war,zeigte sich auch der Himmel mit einer  blauen Lücke.Auf meinem Fensterbrett hat ein neuer Mitbewohner Platz genommen,die Eule Agata.Gemeinsam mit Eule Berta verbringt sie den Herbst bei mir.Die Hexe Eusebia ist schon zurück in den Zauberwald geflogen.So wandelt sich auch meine Dekoration im Laufe der Zeit.Bald schon wird die Adventsdekoration Einzug halten.
Bis dahin wünsche ich euch noch eine schöne Novemberzeit,auch wenn es oft grau,regnerisch und dunkel ist.Hat auch etwas positives,man kann mit warmem Tee ganz gemütlich und warm eingekuschelt auf dem Sofa sitzen und ein gutes Buch lesen.


   

die Eule Berta,ausnahmsweise mal ein Foto im Nachmittag gemacht


Samstag, 14. Oktober 2017

Ärger nein Danke

Heute mal ein Post ohne viele Worte.Ein Impuls zum Nachdenken,vielleicht bei einem Herbstspaziergang.eventuell auch eine Idee für die kommende Woche.
Ich werde es nächste Woche auf jeden Fall in die Tat umsetzen.




















Natürlich wird es wieder zu Nova und ihrem  geschickt.






In diesem Sinne             Wochenende



Dienstag, 10. Oktober 2017

Mein Baum im Oktober

Jetzt ist schon der 1O. Post an der Reihe zu Christas Aktion Blog-Projekte

Wie schnell doch so ein Jahr vergeht.Oktober haben wir nun schon,Herbstzeit.Ein sehr früher,kalter und stürmischer Herbst.Golden war der Oktober bisher nicht,naja vielleicht kommt es noch.
"Mein Baum" hat sich mittlerweile mit einigen hübschen,bunten Blättern geschmückt und etliche abgeworfen.






 An meinem Fenster hat ebenfalls die Herbstdekoration  Einzug gehalten.Leider etwas dunkel die kleine Hexe und auch eine lustige Eule ist wieder zu Besuch.






Mit diesen Herbstimpressionen verabschiede ich mich für heute und sage tschüss bis zum nächsten Mal.



Samstag, 7. Oktober 2017

Routine

Ha, Routine was für ein blödes und spießiges Wort.Das klingt so nach Langeweile,Alltagstrott,Trudchen Erna,schöner Wohnen und was weiß ich nicht alles.
2 Seelen wohnen ach in meiner Brust,frei nach Johann W. v. Goethe;die eine freut sich :"Fein,Routine,Ordnung.":die andere mault:"Nee,langweilig,spießig." So,was nun tun mit den beiden.
Wer mich schon ein bisschen kennt,weiß das ich eigentlich ein Freigeist bin, der gerne gegen den Strom schwimmt und doch im Mainstream ertrinkt.Da die Hausarbeit nun nicht unbedingt zu meinen Hobbies zählt und ich unzählige andere Interessen habe,muß hier schnellstens eine Lösung her.Eine Lösung,die auch auf Dauer Bestand hat.Hier lauert schon die nächste Falle,durchhalten zählt ebenfalls nicht zu meinen Stärken.Halt,war da nicht etwas????? Ja,genau,WW das habe ich auch durchgehalten und halte immer noch das Gewicht.Also,Pippi geht doch.
Lange Rede,kurzer Sinn,die Routine soll wieder Einzug halten.In meinem elektronischen Postfach blinkte eine E-Mail der Haushaltsfee,genau ,die mit den Checklisten;näheres hier mit dem Thema Routine.Ein Wink des Schicksals,dazu ganz passend einen Aktionstag am heutigen Samstag.Es ging um die Einführung und Durchhalten einer Routine.Die Aufgabe lautete Ordnung in der Küche bzw. der Arbeitsflächen,dazu gab es Checklisten und einen genauen Arbeitsablauf.Also habe ich mich voll motiviert ans Werk gemacht.Die Küche ist bei mir so ein wenig mein Problembereich.Nicht sonderlich groß ,wenig Stauraum und viele Gerätschaften.Unzählige Male habe ich dort schon auf- und um geräumt;sehr zum Leidwesen meiner Männer.Doch anhalten tat die neue Ordnung nie lange.Diesmal soll es anderes werden.

Jetzt mache ich einen kleinen Gedankensprung.Heute ist ja auch wieder Zeit für Novas Aktion ZIB.Gestern Abend habe ich mir schon überlegt,welches Zitat ich nehmen könnte und wie es um zu setzen ist.Mir fiel partout nichts ein.Dann heute plötzlich ,am Ende meiner Verschönerungsaktion hatte ich den Einfall,es sollte ein Zitat zum Thema Ordnung sein.Passendes Bildmaterial hatte ich auch schon,da wir auf FB einen Kommentar mit Vorher-Nachherbildern posten sollten.
Folgendes Zitat trifft den Nagel auf den Kopf:

Ordnung machen ist nicht schwer,
Ordnung halten aber sehr.
                                 deutsches Sprichwort

Zusammen mit meinen Bilder ergibt sich folgende Collage:


Verlinkt wird es bei Nova              
                             
  Damit verabschiede ich mich für heute und wünsche euch ein wunderschönes,aufgeräumtes Wochenende.



                      

Samstag, 30. September 2017

Blick hinter die Kulissen


Heute möchte ich euch mal berichten,wie meine Werke so entstehen.Manchmal habe ich spontane Einfälle,die werden dann in meinem Tageskalender aufgeschrieben und grob skizziert.Bei Bedarf werden sie dann umgesetzt.Meistens jedoch habe ich ein Thema das ich umsetzen möchte.genauso war es heute.Da Samstag ist,steht das ZIB an,außerdem wartet ein neues Kalenderblatt darauf gestaltet zu werden.Ich entschied mich zuerst das Kalenderblatt zu gestalten.Ein Herbstmotiv sollte es sein.Zu Recherchezwecken wurde Herr Google befragt.Eine Fülle von Inspirationen warteten dort auf mich.Nachdem ich 2 mal auf das folgende Gedicht aufmerksam wurde,war klar,das ist schon mal gebont:

Der Oktober
bringt recht leise
Ast und Laubwerke haufenweise
Nächte werden langsam kälter
Gott die Blätter rot bemalt
                                         Norbert v. Tiggelen

So,nun wie das Ganze hübsch verpackt.Plötzlich fielen mir süße kleine Zwerge aus Blättern ins Auge und schon zeigte sich vor meinem inneren Auge das fertige Kalenderblatt.Zunächst eine Skizze angefertigt und dann wurde losgelegt.Farbe gemischt und erstmal das Blatt grundiert.Im Anschluss Material gesucht für die Zwerge.Blätter waren in einer Dose im Fundus versteckt und auf einem Bogen fanden sich die Zwergengesichter.Jetzt ging es ans Schneiden und kleben.Doch die ollen Blätter waren bockig und wollten partout nicht kleben.Was tun ???? Serviettenkleber aus der Ecke geholt und eine ordentliche Fuhre aufgetragen und fest an gedrückt.Zum Glück klappte es.Jetzt wurde noch eine passende Schrift für das Gedicht ausprobiert und dann der Text auf das Kalenderblatt geschrieben.Zum Schluss noch ein paar Sticker als letzten Schliff und dann das ganze mit Fixateur haltbar gemacht.Nachdem Trocknen per Smartphone fotografiert und bearbeitet.Während des Basteln kam mir schon der Gedanke,das ich die ganze Arbeit wunderbar als ZIB zu Nova schicken kann.Also 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen.Perfekt,würde ich sagen.
Hiermit verabschiede ich den September,sage tschüss und freue mich auf den Oktober.Bin schon sehr gespannt,was er so im Gepäck hat.
Natürlich,nach soviel Geschreibsel wollt ihr auch das fertige Werk sehen.
Hier ist es:






Ich schicke es jetzt zu Nova         





und wünsche euch ein      Wochenende

                   









Samstag, 23. September 2017

Samstag - Zeit für ZIB

Auch diese Woche gibt es ein ZIB von mir.Ich hatte es ja schon beim Bilder PingPong angekündigt.
Draußen scheint heute zwar die Sonne,aber das folgende Zitat soll Mut machen,wenn es mal wieder regnet und ungemütlich ist.


Ich freue mich, wenn es regnet,
denn wenn ich mich nicht freue,regnet es auch.
                                                  Karl Valentin

Ich wünsche euch
                                    Wochenende


 verlinkt wird es wie immer bei Nova  

Morgenstimmung

Gestern Morgen bin ich wieder sehr früh aufgestanden und konnte so mit erleben,wie der Tag langsam sich Bahn bricht.Da es gestern sehr nebelig war,bot sich mir ein ganz phantastisch ,fast schon surrealles Bild.Ich habe es sofort per Kamera festgehalten.Es hat mich zu einer freien Assoziation inspiriert,die ich wieder in eine Collage eingebunden habe.











Dienstag, 19. September 2017

Herbstwetter

Dieses Jahr ist er früh dran,der Herbst.Es ist kalt,stürmisch und es regnet.Nichts desto trotz,ich mag ihn.Es ist Zeit für kuschelige Pullover,warmen Tee und bunte Regenschirme.Damit habe ich schon die Überleitung zum diesmal bei lucia.
Spontan habe ich beschlossen mit zu machen.Hier die Vorgabe:


Wer mich kennt,ahnt was daraus geworden ist.Genau,eine Collage bzw. ein ZIB.Somit habe ich sofort für    Novas  Aktion ZIB  am Samstag auch schon einen Beitrag.
Voila,hier meine Collage zum Startfoto:



Also beim nächsten Regen nicht ärgern.😃
In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Abend und bis bald.


Samstag, 16. September 2017

Heute wird gefeiert

Heute ist ein besonderer Tag,meine liebe bessere Hälfte feiert Geburtstag. Darum lautet das Motto des Tages:

                 Wer nicht genießt,wird ungenießbar.
                                                                     Friedrich Schiller



                                           



 Heute bleiben Sorgen draußen und es wird einfach fröhlich gefeiert,gelacht und gut gegessen. Punkte zählen ist ebenfalls ausgesetzt.Gestartet wurde mit einem leckeren Sektfrühstück mit diversen Leckereien,zum Kaffee stand ein selbstgemachter Frankfurter Kranz auf dem Tisch,dazu köstlicher Kaffee und Vino Mandorla aus bella sicilia.Das Abendessen serviert uns das "Komödienstadel" Kassel.Wir freuen uns auf bayrische Spezialitäten und leckeres Weißbier.
Das Zitat habe ich mit einem Bild des Frankfurter Kranzes in ein ZIB umgewandelt und schicke es zu
                                             
                                                 Nova.



In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes und genußvolles Wochenende.


Samstag, 9. September 2017

Zeit für ZIB

Es ist Samstag und somit Zeit für Novas Aktion    

Diese Woche war wieder rund und bunt.Mit vielen schönen Momenten,interessanten Gesprächen und Begegnungen,aber auch ein paar Wermutstropfen.Leider sind wir oft selber die Verursacher dieser Tropfen.Um wie vieles leichter wäre unser Leben wenn wir folgendes Zitat beherzigen würden.Gefunden habe ich es in meinem Kalendertagebuch von Bianca Bleier.


Lerne Geduld haben mit fremden Fehlern;
denn siehe,
du hast auch viel  an dir,
was andere tragen müssen.
                                                                Thomas von Kempen


Ich habe diese weisen Worte in ein Zitat im Bild umgewandelt.Ich finde die Säulen,eine Aufnahme aus dem Urlaub in Sizilien,passen wunderbar dazu.


In diesem Sinne wünsche ich euch ein entspanntes und geduldiges Wochenende.



Ein Baum beim Friseur





Vor geraumer Zeit kam ich mittags aus der Stadt nach Hause und hörte ein merkwürdiges Geräusch draußen in unserem Garten.Ich spitze die Ohren.Nein,es ist hoffentlich nicht das was ich befürchtete? Doch,eine Säge kreischte in meinen Ohren.Mein Baum,war der erste Gedanke und ich stürzte zum Fenster.Richtig.! An "meinem Baum" hingen lange Seile herunter und mehrere Männer machten sich an ihm zu schaffen.Der Baum wurde zurecht gestutzt,er bekam seine Herbstfrisur verpaßt.Mir gefiel das überhaupt nicht,doch mein Mann und mein Sohn meinten es müsse sein,damit er kräftiger würde und den Herbststürmen besser standhalten könne.Mein Sohn meinte,"der Baum muß halt auch mal zum Friseur,genau wie wir."Das brachte mich zum Schmunzeln und lockerte meinen ersten Schock.Doch an den Anblick habe ich mich immer noch nicht gewöhnt,ich finde den Schnitt sehr gewöhnungsbedürftig,sehr einseitig.Naja,Geschmäcker sind verschieden und wenn es so sein soll,auch gut.Hauptsache er wurde nicht gefällt.Somit präsentiere ich bei Christas Aktion
                                                    
                                               Blog-Projekte  
meinen Baum im neuen Look und mit Herbstdekorationen.

                                                  

Wie man sieht paßt das Wetter auch dazu.Ja,es ist eindeutig Herbst.
Mit einer Collage zu diesem  Thema verabschiede ich mich und sage Tschüß bis bald.
















Samstag, 2. September 2017

September



Hallo September,herzlich willkommen.Auch bricht eine neue Jahreszeit an,der Herbst.Jede Jahreszeit hat ihren eigenen,besonderen Reiz.Im Prinzip bin ich ein Fan des Sommers,doch so allmählich tendiere ich dazu das der Herbst mein Favorit wird.Woran liegt es?Vielleicht an den extrem Wetterumschwüngen im Sommer,eben noch heiß,dann schwül ,dann Gewitter und platsch Temperatur um 10 Grad runter.Verreisen im Sommer ist toll,Sonne,Meer und Strand,super,herrlich.Ausflüge machen,durch alte Tempelanlagen kraxeln bis der Fuß streikt,phantastisch.Doch hier in Deutschland,nö da mag ich den Sommer eher weniger.Bei Hitze arbeiten,kochen,backen,waschen,bügeln nicht so prickelend.Gut es ist morgens hell,wenn ich aufstehe,abends auch wenn ich schlafen gehe.Lauschige Stunden auf dem Balkon ebenfalls ganz schön,doch irgendwie mag ich den Herbst lieber.Das Licht ist sanfter,die Sonne nicht so grell,die Fernsicht besser,die vielen bunten Farben der Bäume und Sträucher uvm. Natürlich hat auch der Herbst seine Schattenseiten,Regen,Stürme und Nebel.Jedoch alles in allem läutet der Herbst schon die Ruhe und Besinnung des Winters ein.Es wird geerntet,man blickt schon mal vorsichtig zurück,ruckelt einiges gerade oder geniesst das Erreichte.Mir geht es persönlich im Moment auch so.Nach der Winterpause wurde im Frühjahr und Sommer eifrig gewerkelt im Garten des Lebens,umgegraben,neu gestaltet und neu gepflanzt,Unkraut entfernt und jetzt sitze ich da und schaue ruhig und zufrieden auf das Erreichte.Das obige Zitat meines selbstgestalteten Kalenderblattes bringt es genau auf den Punkt.Diese Jahr war bis jetzt ein Jahr der Veränderungen für mich.Irgendwann bin ich zu dem Schluss gekommen,das ich nicht immer nur meckern kann,was mich stört an meinen Mitmenschen,an meiner Umgebung,ich muß mich zuerst verändern,dann ändert sich auch mein Umfeld.Ich habe die Wahl,entweder ich ärgere mich weiter,ruiniere meine Nerven und kriege Falten oder ich ändere mich und meine Einstellung .Letzteres ist besser.

Nun schauen wir mal,was  der September für uns bereit hält.Noch liegen 28 Tage vor uns,leer wie ein unbeschriebenes Blatt Papier.Wir können sie jedoch nach unserem Gusto beschreiben,mit großen,kleinen,schwarzen,weißen,bunten Buchstaben oder auch leer lassen.Wir haben die Wahl,wir sind die Architekten und Baumeister unseres Lebensgartens.Alles ist richtig,es gibt keine falsche Entscheidung.Jede Entscheidung war in dem Moment richtig wo wir sie getroffen haben.
Also legen wir los und gestalten unser Leben,Tag für Tag,Woche für Woche,Monat für Monat.Jedoch alles schön der Reihe nach.

Nun genug für heute.Gleich geht es zum Bergpark Wilhelmshöhe um sich zum letzten Mal  die beleuchteten Wasserspiele an zu schauen.Es wird auch ein Rahmenprogramm geboten,u.a wunderschöne Musik.Ich freue mich darauf.

Verlinkt wird es bei Nova   



Ich wünsche euch ein
Wochenende   





























Donnerstag, 31. August 2017

Tschüß August

Ja,das war er der August und der Sommer.Morgen beginnt der meteorlogische Herbst,was man auch schon merkt.Ich stehe morgens im Dunkeln auf,die Bäume verändern ganz langsam die Farbe und die Lichtverhältnisse werden milder.Hoffentlich beschert uns der September nicht solche Wetterextreme wie der Sommer.
Ansonsten war es insgesamt ein durchwachsener Monat,teilweise sehr hektisch und unruhig.Natürlich gab es auch den einen oder anderen schönen Moment.Ich habe viel Zeit in meinem 2.Wohnzimmer ,dem Balkon verbracht und war sogar 1mal im Freibad schwimmen.Zeit ist ein gutes Stichwort,davon hatte ich mal wieder viel zu wenig.Die bösen Zeiträuber haben fette Beute gemacht.Es gibt so vieles was auf der Strecke geblieben ist.Meine Hoffnung ruht nun auf dem letzten Quartal des Jahres.Ich schließe mit dem August,dem Sommer,mit dem Jahr bis jetzt ab,mache einen Schlussstrich,atme tief durch und starte neu.
Damit der Post nicht so melancholisches und trübselig endet,listet ich mal einige positive Momente dieses Sommers und des  August auf:

  • wunderschöner Urlaub in Sizilien

  • Kurztrip in Köln


  • Besuch der Dokumenta Außenkunstwerke 




  • Wunschgewicht bei WW erreicht.
  • Schwimmen wiederentdeckt
  • Besuch der Sababurg und des Tierparks mit meinen Söhnen




  • neue Sommergarderobe
  • Kurzurlaub vom Seb bei uns
  • Sebs und Leos unbefristete Verträge
  • nettes Abendessen bei Hermann`s
Wie man sieht ist doch eine Menge an schönen Dingen zusammengekommen.
In diesem Sinne macht es gut und freut euch auf den September und den Herbst.

Gute Nacht       und